Sicherheit & Betreuung

Die Projektgruppe hat sich zum Ziel gesetzt zu informieren, aufzuklären und zu unterstützen, damit unsere Kinder einen möglichst sicheren Schulweg und Alltag erleben. Dazu gehört auch die Flyer- und Plakat-Aktion „Pass auf mich auf“ (PAMA).

​Um die Schulwegsicherheit der Kinder noch weiter zu verbessern, haben der Widmerrat und das WEF zusammen eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen.

Hintergrund
Delegierte beider Elternräte haben zusammen eine «Arbeitsgruppe Schulwegsicherheit» gegründet und sich zum Ziel gesetzt, Meinungen an der Quelle zu erheben, um anschliessend die Auswertung und Überlegungen zu möglichen weiteren Schritten gemeinsam mit der Schulpflege in Angriff zu nehmen.
Eingeladen zur Teilnahme an der Umfrage (November 2018) waren alle Eltern sowie Erziehungsberechtigte, die Kinder im Kindergarten oder in der 1. – 3. Klasse der Primarschule haben. Insgesamt beteiligten sich knapp 170 Personen an der Umfrage. Fast die Hälfte davon nahmen sich zusätzlich Zeit für zum Teil ausführliche und detaillierte Kommentare.

Detaillierte Umfrageergebnisse finden sich hier.

 

Für dieses Engagement und die dafür aufgewendete Zeit danken wir Ihnen liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Schulkreise Widmer und Wolfgraben in Langnau am Albis, ganz herzlich.


Ergebnisse
Die Auswertung hat ergeben, dass beinahe die Hälfte den Schulweg ihres Kindes / ihrer Kinder als nicht sicher erachten. Dieser Eindruck verstärkt sich bei gezielter Betrachtung speziell der Altersgruppe Kindergarten nochmals deutlich.
Zu diesem Unsicherheitsgefühl tragen gemäss der Umfrageergebnisse in erster Linie unübersichtliche Stellen, fehlende Markierungen, fehlende Tempo-Reduktionen, etc. bei. Als besondere “Hotspots” werden die Neue Dorfstrasse, der Dorfplatz und die Kreuzung beim Altersheim genannt.


Weiteres Vorgehen
Am 21. Januar 2019 hatte die Arbeitsgruppe Schulwegsicherheit Gelegenheit, die Ergebnisse der Umfrage anlässlich einer Sitzung von Schulpflege, Schulverwaltung und Schulleitung vorzustellen.
Die Schulpräsidentin (Dora Murer) bedankte sich für den Beitrag und teilte mit, dass die Schulpflege nicht für die Schulwegsicherheit zuständig sei. Sie empfahl der AG Schulwegsicherheit als nächsten Schritt, bei der Gemeindeverwaltung (Bereich Gesundheit / Sicherheit) vorzusprechen.

 

Präsentation anlässlich der Sitzung Schulpflege finden Sie hier.


Die Arbeitsgruppe der Elternräte berät nun die weiteren Schritte. Und voraussichtlich wird das Thema Strassensicherheit an der Gemeindeversammlung am 05.12.19 vorgetragen.

 

Für die Arbeitsgruppe Schulwegsicherheit: Jana Landolt, Patricia Winteler Scheuermann, Fernanda Scheu

(Stand Feb. 19)

© 2016 by Widmerrat. Proudly created with Wix.com